Hanfsamen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13
  1. #1
    User
    Registriert seit
    23.08.2013
    Beiträge
    21
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Fermentieren - wie voll das Glas?

    Guten Abend,ich habe meine Ernte nach 2 1/2 Wochen Trocknen zur Fermentierung in Gläser eingelagert, jedoch leicht gequetscht. D.h. ich kann die Gläser geöffnet umdrehen und es fällt nichts heraus. Geht das so noch ok, oder muss ich Platz schaffen? Ich möchte auf keinen Fall auch nur ein Glas wegen Schimmel wegwerfen!
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken IMG_20131107_221829.jpg  

  2. #2
    User Avatar von irie
    Registriert seit
    18.10.2012
    Beiträge
    3.470
    Danke
    123
    Erhielt 672 Danke für 591 Beiträge
    sagen wir mal so: dicht gepackt is gut für die fermentation und gut für den schimmel ^^

    ich würds auf jeden fall täglich auspacken, zerpflücken und wieder ins glas tun ... dabei immer auf schimmel kontrollieren

  3. #3
    User Avatar von Often
    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    690
    Danke
    19
    Erhielt 81 Danke für 77 Beiträge
    Du hast das 2 1/2 Wochen getrocknet?
    Wenn das schon zu trocken war dann wird das nicht mehr mit dem fermentieren

  4. #4
    User Avatar von Djangoo
    Registriert seit
    26.01.2013
    Beiträge
    144
    Danke
    7
    Erhielt 34 Danke für 30 Beiträge
    Du brauchst ne Restfeuchte damit überhaupt Fermentations-Bakterien vorhanden sein können

  5. #5
    User Avatar von Ironlion
    Registriert seit
    26.10.2012
    Ort
    Mainz/Bingen
    Beiträge
    239
    Danke
    23
    Erhielt 40 Danke für 31 Beiträge
    fermentierst du blätter??
    Wenn wir bedenken, daß wir alle verrückt sind,
    ist das Leben erklärt.
    Mark Twain





  6. #6
    User
    Registriert seit
    23.08.2013
    Beiträge
    21
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Klar soll das Gras nicht zu trocken sein. Problem war/ist nur, dass die Stängel ziemlich dick waren. Da hat der "Knack" Test selbst nach den 2 1/2 Wochen nicht ganz hingehauen. Aber tatsächlich ist es wohl doch einen Tick zu lange gewesen. Im Gras bleibt es furztrocken. Ich müsste mir dann noch überlegen wie ich das ganze lagern soll. In den Gläsern wird es ja nicht mehr bleiben wollen?@Ironlionhaha, lustig Es sind viele kleine Buds , und dazu noch sehr luftig. Die sind fies zu maniküren. Ich habe mein Bestes gegeben

  7. #7
    User Avatar von HanfPeter
    Registriert seit
    06.10.2013
    Beiträge
    103
    Danke
    2
    Erhielt 54 Danke für 32 Beiträge
    Also ich empfehle die Pflanzen so 6-10 Tage Kopf über mit Ästen und kleineren Blättern hinzuhängen bei etwa 20°C. Anschließend würde ich die Blüten von den Ästen entfernen und die Blätter abschneiden und dann viellleicht nochmal nen halben Tag offen rumliegen lassen. Anschließend ab ins Glas damit und täglich für 30 Min herausgeholt und gelüftet - das etwa 5-10 Tage lang

    Aber nach 2,5 Wochen direkte Trochnung an der Luft fermentiert da wohl nichtsmehr, es sei denn deine Raumtemperatur lag irgendwo bei 10°C.
    Ich denke, da kannst du das Glas so dicht stopfen wie du willst

    Man kann evtl. dafür sorgen das der Fermentiervorgang durch "externe" Befeuchtung fortgesetzt wird. Du könntest z.B. frische Apfel-, Orangen- oder Zitronenscheiben mit ins Glas geben, die dafür sorgen, dass wieder etwas Feuchtigkeit ins Glas gelangt und von den Buds aufgenommen wird.


    Zu deinen Buds muss ich sagen, die sind noch nicht so gut beschnitten. Da sind viele noch recht große Blätter dabei, die wohl nicht besonders viel Harz tragen werden. Viele Menschen mögen die Blätter eher ungerne, da diese etwas mehr kratzen können beim Rauchen. Die meisten verarbeiten die größeren Blätter nahe der Buds anderwärtig, zum Beispiel zum Backen oder machen daraus eine Extraktion mit Öl oder Ethanol. Aber letztendlich musst du wissen, wie du deine Buds konsumieren möchtest, ich gebe dir nur Empfehlungen meinerseits.

    Das ist oft sehr lästig mit dem beschneiden und manchmal bleibt eben auch nichtmehr viel über , aber das ist so.

    Ich müsste mir dann noch überlegen wie ich das ganze lagern soll. In den Gläsern wird es ja nicht mehr bleiben wollen?
    Also theoretisch ist eine Lagerung im Glas optimal, da Glas völlig neutral ist und keinerlei Geschmäcker abgibt. In Kunsstoffbehältern oder Zip-Beuteln ist die Lagerung eher schlechter, da das Gras mit dem Kunsstoff reagieren kann. Man merkts ja auch bei Getränken, aus einer Glasflasche schmeckts immernoch am besten , auch Arzneimittel werden in Gläsern gelagert.
    Geändert von HanfPeter (16.11.2013 um 01:10 Uhr)

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu HanfPeter für den nützlichen Beitrag:

    Breed (28.01.2014)

  9. #8
    User Avatar von Breed
    Registriert seit
    14.12.2011
    Beiträge
    138
    Danke
    285
    Erhielt 18 Danke für 14 Beiträge
    Zitat Zitat von HanfPeter Beitrag anzeigen
    Also ich empfehle die Pflanzen so 6-10 Tage Kopf über mit Ästen und kleineren Blättern hinzuhängen bei etwa 20°C. Anschließend würde ich die Blüten von den Ästen entfernen und die Blätter abschneiden und dann viellleicht nochmal nen halben Tag offen rumliegen lassen. Anschließend ab ins Glas damit und täglich für 30 Min herausgeholt und gelüftet - das etwa 5-10 Tage lang
    Danke . welche RLF nimmst du beim trocknen? 20-50%?
    First Grow 5 x Big Bud fem Sensei Seed 400W - come in and stay high --> erledigt

    Ich möchte über meine Personalien hinaus keine weiteren Angaben machen.

  10. #9
    User Avatar von scrat24
    Registriert seit
    06.09.2012
    Ort
    Deutschlands Süden
    Beiträge
    2.066
    Danke
    115
    Erhielt 197 Danke für 170 Beiträge
    Beim trocknen ist idealerweise 50 % RLF der Fall. Sollte immer so zwischen 40 und 60 % liegen. Darüber herrscht Schimmelgefahr und schlechterer Geschmack, darunter Kratzen beim rauchen und Geschmack richtung Heu (wenn man deutlich unter 40 % liegt).
    Cogito - ergo sum
    Heute stehen wir am Abgrund - morgen sind wir einen Schritt weiter

  11. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu scrat24 für den nützlichen Beitrag:

    Freigeist (10.03.2014)

  12. #10
    User Avatar von Tera
    Registriert seit
    19.05.2012
    Beiträge
    3.742
    Danke
    348
    Erhielt 1.013 Danke für 847 Beiträge
    Man kann evtl. dafür sorgen das der Fermentiervorgang durch "externe" Befeuchtung fortgesetzt wird. Du könntest z.B. frische Apfel-, Orangen- oder Zitronenscheiben mit ins Glas geben, die dafür sorgen, dass wieder etwas Feuchtigkeit ins Glas gelangt und von den Buds aufgenommen wird.
    Nur zur Vervollständigung:
    Der Fermentierungsprozess lässt sich nicht erneut starten, nur verlängern. Ist die Ernte einmal zu trocken, sind die Bakterien tot. Und durch ein bisschen Feuchtigkeit machen die nicht den Jesus.

    @hanfarama
    Wenn Du die Buds richtig manikürst und auch die Stengel alle entfernst, wäre das Glas wohl nur halbvoll.
    Das Fermentieren soll gutes Weed noch besser machen. Aufgrund der schlechten Manikür, wird das Ergebnis der Fermentation nie so gut sein, wie es sein könnte.

    ch habe meine Ernte ... ... Gläser eingelagert, jedoch leicht gequetscht. D.h. ich kann die Gläser geöffnet umdrehen und es fällt nichts heraus. Geht das so noch ok, oder muss ich Platz schaffen?
    Klingt so als wäre es i.o.
    Je mehr Luft im Glas ist, desto schneller verlieren die Buds die Feuchtigkeit.
    Kiffen macht gleichgültig? Mir doch egal!

    Mein Equipment

    -Bitte keine Fragen zum growing per PN. Dafür ist das Forum da!-

  13. Folgender Benutzer sagt Danke zu Tera für den nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ein Feld voll Cannabis
    Von Scälet im Forum Politik & Nachrichten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.09.2013, 15:03
  2. Fermentieren notwendig?
    Von Fun Grower im Forum Ernte & Weiterverarbeitung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.06.2013, 17:35
  3. [ Frage ] Licht durch Glas?
    Von LJW im Forum Beginner
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.03.2013, 17:02
  4. [ Problem ] Trocknen und Fermentieren
    Von snidex im Forum Beginner
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.09.2012, 17:48
  5. Pandora am Fermentieren
    Von DaGanjafarmer im Forum Beginner
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.10.2011, 20:24

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •